· 

Mit Selbsthypnose auf die Gewinnerseite! Siehe Video:

Mit Selbsthypnose schnell und sicher rüber auf die Gewinnerseite!

Enormes Potential: Heute möchte ich Euch zeigen, wie sehr Selbsthypnose dabei unterstützen kann seine Ziele zu erreichen! Auch in meinen Outdoorcoachings im Siebengebirge oder am Rhein nutze ich unter anderem die Slackline  (Balanciergurt, ähnlich einem LKW-Gurt).

Meine Klienten bekommen dabei eine Menge Unterstützung von mir. Sie dürfen sich z.B. an meiner Hand oder meiner Schulter festhalten. Ziel des Coachings ist es u.a. Folgendes zu vermitteln: 

  • ein besseres Gleichgewicht
  • das Gefühl von mehr Sicherheit und
  • Raumorientierung im Alltag
  • gute Körperwahrnehmung
  • bessere Koordination
  • sanfter Kraftaufbau
  • starkes Selbstvertrauen
  • positive Selbstwirksamkeit

 

Und das Wichtigste: 

  • Durchhaltevermögen, d.h. zu lernen unter anspruchsvollen Bedingungen dran zu bleiben und sein Ziel zu erreichen.

 

Per Zufall fanden wir im Rahmen unseres Strand-Kurzurlaubs die schon aufgebaute Slackline. - Leider nicht das neueste Model.- Der auflandige Wind und die „geflickte“ Stelle (via Knoten) – eine Zusatzherausforderung – auf gehts!!   

 

Da mein Körper noch nicht aufgewärmt war und die letzte Slackline–Session für mich persönlich auch schon etwas zurücklag, fiel ich einige Male runter in den weichen Sand. Meinen Freunden ging es genauso. Aber ich dachte mir, „jetzt coache ich mich genauso wie ich es mit meinen Klienten mache“. Ich verpasste mir eine sekundenschnelle Tranceinduktion und war mit Hilfe meiner „Schutzfarbe“ in einer leichten Selbsthypnose. Die Schutzfarbe habe ich schon sehr oft benutzt, z.B. bei Prüfungen, Meetings mit unangenehmen Menschen, Verhandlungen, Klausuren, stressigen Lebenssituationen und sogar bei der Corona - Impfung und auch beim Zahnarzt.

 

„Ok, warte mal Andreas! Selbsthypnose? Machst Du Esoterik?“ Ja, so etwas hab ich bisweilen auch schon zu hören bekommen. Kein Problem – Deutschland ist, was das Thema Hypnose angeht, noch rückständig. In Frankreich bekommt man beispielsweise Schmerzhypnose per Kassenrezept verschrieben, in Belgien werden übrigens in der Uniklinik Lüttich häufig die Vollnarkosen durch Hypnose ersetzt. Hingegen ist die Hypnose in Deutschland erst seit 2006 im klinischen Kontext wissenschaftlich etabliert. Meine neunjährige Hypnoseausbildung ist von der deutschen Ärztekammer anerkannt. 

 

Hinzu kommt mein Psychologiestudium an der Uni Bonn (Ausbildung zum Wissenschaftler).

Vielleicht traust Du es Dir nicht zu, selbstbestimmt Hypnose zu erlernen? Das könnte ein Thema sein? Ich helfe Dir gerne dabei – eigentlich ist es recht einfach und schnell zu erlernen! Schaue Dir dazu meine fast 40 Klientenbewertungen auf meiner Google My Business – Seite an! (Link siehe unten!)  

 

Bei meinen Hypnoseklienten ist die Schutzfarbe sehr beliebt. Jeder hat seine individuelle. Wenn Du magst, können wir sie bei Dir auch im Rahmen unseres gemeinsamen selbstbestimmten Hypnosecoachings finden und mit einer speziellen Selbstberührung „verankern“. 

So kannst Du auch bei plötzlich eintretenden, für Dich besonders schwierigen Lebenssituationen Deine Schutzfarbe blitzschnell über Dich ziehen und gleich maximal sicher zu Deinem tiefsten Wohl handeln. Du wirst sehen, im Alltag reicht schon die Vorstellung Deiner Farbe aus, und schon geht’s los!  

 

 


So ging es mir auch: Meine Atmung und sogar mein gesamter Körper wurden viel ruhiger. Der Fokus auf die Gewinnerseite zu kommen vertiefte sich! Ich stellte mir vor, schon drüben angekommen zu sein und ein Gefühl der Zufriedenheit machte sich in meiner Brust breit. 

Zurück zur Slackline!  . . . 

Plötzlich stand ich viel stabiler und schon war ich drüben! Alle waren erstaunt! Zuvor noch mehrfach runtergeplumst und der Kampf mit dem böigen Seewind aus verschiedenen Richtungen. Nächster Versuch: Zack, schon wieder ganz sicher im Ziel angekommen! 

Ich verriet meinen Freunden die Technik und sie waren verblüfft. Auf einem der Fotos siehst Du, welche Selbstberührung mich in die Trance und somit zum Erfolg brachte.

 

Natürlich gibt es viele Menschen, die besser auf der Slackline balancieren können als ich. Aber darum geht es hier nicht. Die Slackline bzw. mein Video steht als Metapher für die Bewältigung von herausfordernden Lebenssituationen mit Hilfe von herausragenden Techniken, die ich in meinen Coachings gemeinsam mit Dir anwenden kann:

 

Lerne die Technik der Selbsthypnose in meiner Praxis oder in unserem gemeinsamen Onlinecoaching und setze wann immer Du willst Deine Schutzfarbe ein, so dass Du noch mehr Erfolg und Lebensfreude für Dich gewinnen kannst! Ich wünsche es Dir jedenfalls von Herzen!

Vielleicht verrate ich Dir ja dann meine persönliche Schutzfarbe . . .

 

Achtung! Jetzt aufgepasst! Wer mir beschreibt, welche Selbstberührung es war, der bekommt bis zum 15.September 2021 bei allen realisierten Coachings in meiner Praxis und auch im Onlinecoaching  30% !!!! Rabatt (natürlich nur solange noch Platz in meinem Terminkalender ist)! Also schreibe mir oder nimm Dein Telefon in die Hand: 

 

Für Dich und Deinen Erfolg bin ich da!

Dein Andreas Strahl 

 

PS: Die "Schutzfarben-Technik" hat sich nicht nur für die Sporthypnose oder gegen Mobbing bewährt! Es gibt auch noch andere Farben  z.B. die „Lebenszielfarbe“ (zwecks Aufbau von z.B. Selbstsicherheit bezüglich... Partnersuche, Kinderwunsch, Raucherentwöhnung, Gewichtsreduktion, Jobsuche, Beförderung, etc...  

Fast 40 Klientenbewertungen auf meiner Google My Business – Seite! Jetzt klicken!

https://g.page/hypnosecoaching-selbstbestim-189?share

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Ekrem (Montag, 23 August 2021 11:16)

    Als ich auf der Slackline war, habe ich nach mehreren Anläufen es nicht über die Mitte geschafft.
    Als Andreas mich bat, meine Schutzfarbe zu aktivieren, kehrte in mir eine Ruhe ein, meine Atmung und mein Körper waren in Balance und ich war sehr fokussiert darauf ans Ziel zu gelangen und nicht wie vorher das Gefühl zu haben, ich könnte fallen und plötzlich war ich drüben angekommen - das war magisch.

  • #2

    Isa (Montag, 23 August 2021 14:09)

    Meine Schutzfarbe habe ich im Einzelcoaching mit Andreas gefunden: ein strahlendes Gelb, das mich umhüllt. Ich fand es erstaunlich leicht, diese Imagination dann mit nur wenig Übung in meinem Alltag zu nutzen, obwohl ich am Anfang als sehr „rationaler Mensch“ erstmal etwas skeptisch war. Zum Beispiel hat sie mir in einer schwierigen Gesprächssituation einmal sehr geholfen, nicht von starken Gefühlen überwältigt zu werden sondern wirksam und handlungsfähig zu bleiben.
    Beim Outdoorcoaching auf der Slackline war ich total überrascht über den starken Effekt: wo ich am Anfang permanent das Gleichgewicht verloren hatte, konnte ich plötzlich viele Schritte machen, als Andreas mich anleitete, auch hier meine Schutzfarbe zu aktivieren. Ich bin deshalb so begeistert, weil mich das Erlebnis auf der Slackline, dass mehr in mir steckt als ich oft denke, nachhaltig gestärkt hat und ich es auch auf andere Lebensbereiche übertragen kann.

Online/Video-Coaching

Ich biete Ihnen auch die Möglichkeit des Online/Video-Coachings via Skype oder Zoom.

Zur Zeit wird dieses am meisten gebucht. Bequem und effektiv. Probieren Sie es aus!

Rufen Sie mich an unter:

0228 94778091 |  mobil 01578 3552559

 

oder senden Sie mir eine E-Mail an:

strahl-coaching@posteo.de 

                        

Auch hier können Sie sich mit mir verbinden: